Vida Nueva Logo

Aktuelles

Rundbriefe

Gruß zum Jahresende

Düsseldorf, 09.Dezember 2002

Liebe Freunde/innen und Unterstützer/innen von Vida Nueva!

Frau Marlene Pérez, Leiterin der Schule Vida Nueva, ist zur Zeit für 3 Monate in Deutschland. Am 29. Dezember wird sie wieder nach Lima zurück fliegen mit viel Gepäck und vielen Eindrücken. Wie vor zwei Jahren reist sie durch Deutschland und besucht Freunde/innen des deutschen Freundeskreis, hält Vorträge und knüpft Kontakt zu neuen Volontärinnen. Da sie auch stets bei uns einige Zeit lebt und ich somit die telefonischen Kontakte mitbekomme, wird mir deutlich, wie groß eigentlich der Freundeskreis geworden ist, wie sehr sich der Kreis der Volontärinnen erweitert hat. Und es freut mich, dass ich wieder die Gelegenheit habe, einige von ihnen kennenzulernen. Bis März 2004 gibt es Voranmeldungen für jeweils 2 Volontärinnen im Zentrum. Und an dieser Stelle möchte ich mich auch im Namen aller in Vida Nueva bedanken für den Einsatz der vielen Freunde/innen hier in Deutschland. Die Volontärinnen helfen nicht nur vor Ort sondern auch mit vielen Hilfsmitteln, die sie nach Lima bringen. Ich denke an die Brillen, die Rollstühle, die Behandlungsliege, das Trampolin und vieles mehr.
Seit Marlene in Deutschland ist, haben viele aus dem Freundeskreis Vorträge in ihrem Bekanntenkreis, in ihrer Arbeitsstelle oder anderen Einrichtungen ermöglicht. Viele haben Karten, die die Kinder im Zentrum herstellen u.a. kunstgewerbliche Dinge aus Peru zu Gunsten von Vida Nueva verkauft. Viele Freunde/innen und ihre Familien laden sie zu Hause ein. Ich freue mich, dass wir Frau Pérez damit ein wenig von der Herzlichkeit und Gastfreundschaft zurückgeben können, die die Volontärinnen auch stets in Peru erleben.
Mit dem Ende des Kalenderjahres geht in Vida Nueva auch zum zehnten Mal das Schuljahr zu Ende. Im März, mit Beginn des neuen Schuljahres, wird dann das 10jährige Bestehen gefeiert. In diesem Zusammenhang haben wir in den letzten Monaten auch für einen Transportwagen gesammelt. Im neuen Jahr soll ein gut erhaltener Transit gekauft werden,, um einige Kinder, die von ihren Eltern in die Schule getragen werden, abholen zu können, um Ausflüge oder Fahrten zu Ärzten sowie größere Einkäufe machen zu können. Wir sind sicher, dass wir ein solches Auto finanzieren können, auch wenn uns noch Spenden dazu fehlen. Zum 10jährigen Bestehen wollen wir dem Zentrum damit ein besonderes Geschenk machen und die Arbeit der dort Angestellten würdigen. Ich würde mich freuen, wenn viele von euch/Ihnen zu diesem Tag Glückwünsche übermitteln würden. Es kann auch in deutsch sein, denn es befinden sich immer deutsche Helferinnen in Vida Nueva, die die Übersetzung machen können. Für die Menschen in Vida Nueva ist die Anerkennung aus Deutschland sehr wichtig, denn nach wie vor sind wir die einzigen, die diese Schule unterhalten. Inzwischen hat sich der Unterricht auf den Nachmittag erweitert, da in diesem Schuljahr 20 Kinder und Jugendliche mehr angemeldet wurden. Nun gehen also 60 Kinder und Jugendliche in dieses Zentrum, und die Nachfrage wird immer größer. Viele kommen auch inzwischen zusätzlich zur ambulanten Krankengymnastik, die stets von den deutschen Helferinnen unterstützt wird. Auf unserer "Berichte" Seite finden Sie/ findet ihr einen Bericht von Dagmar Ohlwein, die gerade aus Peru zurückgekehrt ist. Ich würde mich freuen, wenn die zurückkehrenden Helferinnen stets einen kleinen Bericht für die Rundbriefe und das Internet schreiben würden. Auch für die sonstige Öffentlichkeitsarbeit könnte ich dringend Hilfe gebrauchen. Die Koordination der Volontärinnen, die Pflege der Homepage, die Rundbriefe etc. nehmen inzwischen sehr viel Zeit ein, die ich alleine kaum aufbringen kann. Insbesondere unsere Homepage müsste hin und wieder aktualisiert werden. Da ich in diesem Sommer umgezogen bin, habe ich auch in dieser Zeit keinen Rundbrief schreiben können. Einige aktuelle Informationen aber finden sich dann auf unserer Webseite.
Nun wünsche ich Ihnen/euch allen eine ruhige und schöne Weihnachtszeit ein friedliches Fest und hoffentlich erholsame Tage zum Jahreswechsel Ihre/eure
Ute Scherberich-Rodriguez


Spendenkonto: Ev. Ref. Gemeinde Soest, Sparkasse Soest, BLZ: 41450075, Kto.Nr.: 15446
Kennwort: Vida Nueva

Nach oben