Vida Nueva Logo

Aktuelles

Berichte

28.Dezember 2008

2. Bericht von Stefanie Schumacher + Nina Walpuski

Schon wieder ist ein weiterer erlebnisreicher Monat in Peru vergangen und auch hier in der Schule ist langsam die weihnachtliche Vorfreude zu spüren! Aus den Klassen ertönt Weihnachtsmusik, die Räume sind weihnachtlich geschmückt und alle fiebern dem großen Fest entgegen, das am letzten Schultag (19.12.) stattfindet. Für diesen Tag bereitet jede Klasse einen kleinen Beitrag vor. So werden zum Beispiel die Klassen von Vicky und Olga ein Weihnachtslied singen und dieses teilweise mit einem Tanz begleiten. Die älteste Klasse des neuen Lehrers Alex studiert ebenfalls zwei spanische Kirchenlieder ein, die sie mit Instrumenten begleiten. Alex spielt Gitarre, Irwin Cajon und ich (Steffi) begleite die Klasse am Keyboard. Es ist so schön zu sehen, wie auch schwierige Kinder mit Leidenschaft dabei sind und lautstark mitsingen. Auch die Lehrer (Fanny, Alex, Jacky und wir zwei) sind nicht untätig und üben, mit Unterstützung des Tanzlehrers Luis fleißig einen Tanz ein ”Carneval de Arequipa”.
In der Physiotherapie läuft alles unverändert und man entdeckt hier und da kleine Fortschritte bei den Kindern! Besonders freut uns die bei den Kindern, die am Anfang schwer zu motivieren waren und jetzt aktiv an der Therapie teilnehmen. Wie zum Beispiel Rolando (adipoes und autistisch) aus der Klasse von Vicky, der inzwischen gelernt hat zu fangen und den Spaß an der Bewegung entdeckt hat. Auch ist Diego, ein externes Kind nach schwerer Krankheit zu uns zurück in die Therapie gekommen und hat seine Schüchternheit komplett abgelegt. Diego leidet an einer Diparese der Beine und einer starken Skoliose der Wirbelsäule, jedoch gestaltet sich die ”spielerische” Therapie recht einfach, da er alle Vorschläge und Aufforderungen sofort annimmt und gut umsetzt!
Ebenfalls zu einigen Therapieerfolgen beigetragen haben unsere 3 neuen, ineinander schieb baren Tische, die wir von einem Teil unserer mitgebrachten Spenden gekauft haben. Der Rest der Spenden wird voraussichtlich in den Bau von neuen Schulräumen investiert!
Eine weitere, süße Neuigkeit ist unsere kleine Katze ”Salchicha”(Würstchen), die uns auf der Strasse zugelaufen ist und jetzt die Herzen im Centro erobert ! Auch die teils ruppigen Streicheleinheiten der Kinder lässt sie gutmütig über sich ergehen und liebt es von den Kindern rumgetragen zu werden. Wir hoffen natürlich, dass auch die nächsten Freiwilligen tierlieb sind und sich ein bisschen um Salchicha mitkümmern, da wir sie nur schweren Herzens hierlassen werden.
Jetzt sind es nur noch 2 Wochen die wir in der Schule arbeiten werden und danach erwarten uns 2 Monate des Reisens in Peru, denen wir schon freudig entgegenblicken! 
Ganz liebe Grüsse,
Nina und Steffi

___________________________________________________________________________

... mehr Informationen oder Beantwortung von Fragen oder Anregungen
erhalten sie über < Email >

Nach oben